• Archiv

  • Fahrt zum DESY nach Hamburg

    Kinder der Grundschule Egels forschten im DESY in Hamburg

    Im Rahmen einer Veranstaltung des Kooperationsverbundes besonders interessierter Kinder nahmen Kinder der Grundschule Egels an einer Fahrt ins Deutsche Elektronen Synchrotron Institut nach Hamburg teil.

    In einem eigens eingerichteten Labor konnten die Kinder Versuche zur Thematik Vakuum durchführen. Jeelka Asche und Eske Brooks staunten, welche Phänomene es zu entdecken gab. „Ich habe heute so viel Neues gelernt“, schwärmte Eske und Jeelka ergänzt: „Vakuum kann so viel bewirken und hat so viel Kraft, das hätte ich nicht gedacht.“ Der Leiter der Naturforscher AG und KOV Beauftragte der Grundschule Egels, Jörg Salzwedel, zeigte sich sehr erfreut über die Möglichkeiten. „ Das Labor ist sehr gut ausgestattet und die pädagogische Arbeit der Diplomphysiker außerordentlich gut.“

    Höhepunkt des Nachmittags war die Besichtigung des 7,6 Kilometer langen Teilchenbeschleunigers, der über viele Jahre wertvolle Informationen über die Anfänge unserer Erdgeschichte und über die Elementarteilchen geliefert hat. „Hier steckt so viel Technik drin“, staunten die Kinder und waren schwer begeistert von den Eindrücken.

    Schulleiter Holger Krause ist froh, dass die Grundschule Egels Mitglied im Kooperationsverbund besonders interessierter Kinder ist. „Die Kinder machen überaus wertvolle Erfahrungen und werden sich immer an solche Schultage gerne zurück erinnern. Solche Veranstaltungen tragen dazu bei, dass das Interesse für Physik geweckt wird.“


    Kommentare deaktiviert
    Veröffentlicht am : 25.06.2016
    Gespeichert in Projekte und AG's |

    Die Kommentarfunktion ist momentan deaktiviert.