• Archiv

  • Geschichte

    Entwicklung der Grundschule Egels

    • 1756 Bildung eines Schulzweckverbandes der Dörfer Egels, Popens und Wallinghausen
    • 1853 Ausbau des Verbandes zu einer Volksschule mit zwei Klassen für die Jahrgänge 1-8
    • 1902 Erweiterung der Schule um zwei Klassen
    • 1962 wird die Volksschule zur Hauptschule mit den Klassen 1 bis 9.
    • 1969 Teilung der Schule zu einer Hauptschule „Waldschule Egels“ und „Grundschule Egels – Wallinghausen“. Die Grundschule wird vom Schulleiter der Grundschule Wallinghausen mit verwaltet.
    • 1974 wird die Grundschule aufgrund steigender Schülerzahlen selbstständig.
    • 1977 Vergrößerung der Schule, nachdem durch einen Straßenumbau das alte Schulgebäude abgerissen worden war
    • Errichtung von Pavillonklassen
    • Da die Schülerzahlen weiter steigen, wird der Neubau der Grundschule gefordert.
    • 1983 wird der Neubau der Grundschule Egels als einzügige Grundschule begonnen.
    • 1984/85 erfolgt die Fertigstellung.
    • 1987 werden schließlich eine neue Turnhalle und ein Vorklassenraum eingerichtet und mit dem Vorschulunterricht begonnen.
    • Da es bald wieder zu einem Platzmangel kommt, folgen weitere Baumaßnahmen: Provisorische Einrichtung  zweier Klassenräume im alten Schulgebäude, Nutzung des Mehrzweckraumes als Klasse, weitere Nutzung der Pavillonklassen.
    • 1993 werden die konkreten Planungen für einen Anbau begonnen.
    • 1994 wird der Anbau von 5 Klassenräumen fertiggestellt.
    • 1995 wird der Pavillon abgerissen.
    • 1995 wird der neue Schulhof eingeweiht.
    • Der Platz reicht immer noch nicht: Der ehemalige Mehrzweckraum, der eigentlich dem Forum zugeschlagen werden sollte, erhält eine Trennwand – ein neuer kleiner Klassenraum entsteht.
    • Erst als nur noch ein dreizügiger Jahrgang die Grundschule Egels besucht, entspannt sich die Raumnot.
    • 2003 wird der kleine Klassenraum als PC-Raum und Medienraum eingerichtet.
    • Seit 2007 ist die Grundschule Egels eine reine zweizügige Schule und erhält deshalb einen Multifunktionsraum: Bücherei, Musik- und Förderraum.
    • Seit 2007 ist die Grundschule verlässlich.
    • Seit Oktober 2013 ist die GS Egels „Sportfreundliche Schule“.
    • Projektwoche zur Schulhofumgestaltung 2013, Einweihung September 2013 mit einem Schulfest